Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Lean Health Care Netzwerk – NW-Lean

28. März 2018 / 13:1517:00

H+ Bildung

Prozess- und lösungsorientierte Austauschplattform für Praktiker im Gesundheitswesen – Bearbeitung aktueller Themen rund um die Einführung, Umsetzung und Weiterentwicklung von Lean Management.

“Kontinuierliche Prozessoptimierung – Die Lean Philosophie im Gesundheitswesen”

Die Tarifsysteme SwissDRG, TARPSY, TARMED, Rai, BESA etc. verfolgen das Ziel, mehr Transparenz und Vergleichbarkeit und somit Effizienz im schweizerischen Gesundheitswesen zu schaffen. Bestehende Ressourcen und wirtschaftliche Handlungsspielräume werden so besser genutzt. Vor diesem Hintergrund sind im Gesundheitswesen die optimale Gestaltung und Steuerung von Patientenprozess, Material- und Logistikprozess sowie weiterer Prozesse von rasant zunehmender Bedeutung. Dabei gilt das Grundprinzip: Effektivität kommt vor Effizienz.

Prägend für die Lean Philosophie waren Entwicklungen in der Autoindustrie mit dem Ziel, die Kundenzufriedenheit in den Bereichen Qualität, Produktionszeit und Kosten zu erhöhen. Daraus wurde ein Prinzip abgeleitet, das heute als Vorreiter der Lean Philosophie gilt. Das Wichtigste ist die Erhöhung der Wirtschaftlichkeit durch konsequente, gründliche Beseitigung jeglicher Verschwendung im Sinne eines Wertstromdenkens.

Im Zentrum von Lean steht dabei die Synchronisierung von Personal, Material und Geräten. Beim Personal ist durch die Einführung von Standardabläufen eine gewisse Taktung der Arbeit zu erreichen. Dadurch wird es möglich, Leistung für Leistung zu koordinieren, wodurch Ruhe in das System einkehrt.
Grundprinzip ist die Nivellierung der Auslastung. Diese setzt eine verlässliche Planung voraus. Im Zuge der Prozessoptimierungen sollen nicht wertschöpfende Tätigkeiten weitgehend aus den Abläufen eliminiert werden. Das spart Ressourcen und vermeidet Frustrationen aufgrund unsinniger und nicht wertschöpfender Tätigkeiten.

Auch im Gesundheitswesen entwickelte sich die Lean Philosophie in den vergangenen zehn Jahren zu einer wirkungsvollen, pragmatischen und nachhaltigen Konzeption für die Prozessoptimierung. Von zentraler Bedeutung sind hierbei die Patientensicherheit, die Patientenzufriedenheit, die Mitarbeiter-zufriedenheit und die Wirtschaftlichkeit. Die Lean Philosophie im Spital stellt den Patienten in den Mittelpunkt der Leistungserbringung und stimmt die Organisation aller Arbeitsabläufe auf ihn ab. Das Lernen am Beispiel der Industrie und die erfolgreiche Transferierung auf die Anforderungen im Gesund-heitswesen werden vorbildlich in führenden Spitälern der USA vorgelebt. Der Prozess der kontinuierlichen Verbesserung in kleinen Schritten (Kaizen) führt hier strukturiert zur Perfektion: Die Lean-Philosophie entwickelt sich zu einem neuen Führungsverständnis.

Bildungsziele

  • Kritischer Diskurs zur Übertragung von Lean Anwendungen aus der Industrie in das Gesundheitswesen
  • Vorstellung und Diskussion von bestehenden Lean Anwendungen in Gesundheitsinstitutionen Weiterentwicklung der Lean Philosophie im Gesundheitswesen
  • Aufbau und Nutzung eines Beziehungsnetzes und Entwicklung von Kooperationen

Zielgruppe

  • Führungspersonen
  • Leiter Unternehmensentwicklung
  • Mitglied der Geschäftsleitung
  • Personalverantwortliche / Personalverantwortlicher
Zur Anmeldung

Veranstalter

H+ Bildung
Telefon:
062 926 90 00
Webseite:
http://www.hplus-bildung.ch

Veranstaltungsort

H+ Bildung
Rain 36
5000, Aarau Schweiz
+ Google Karte